Kreuzwege 32

Iareth hatte während des Gesprächs unverwandt Volmyn angesehen, der es sich nicht nehmen ließ den Khajit zu verhöhnen und seiner Geringschätzung Ausdruck zu verleihen. „Komm,“ sagte Iareth jetzt zu dem Khajiit, als sie sich einig geworden waren. Er versuchte ein freundliches Gesicht zu machen und wies den Weg zur Tür. „Bis dann,“ rief er den drei anderen zu. Wolli winkte und der Ork gab ein brummiges Geräusch von sich.

„Macht dir nichts aus Volmyn, er ist…“ Doch ihm fiel nichts zu sagen ein und so schwieg er, während sie die Treppe empor stiegen. „Es ist nicht besonders bequem,“ flüsterte er kurz darauf, als sie die Halle erreichten, in denen die abgetrennten Bettnischen standen. Es war schon spät und nur wenige leise Unterhaltungen waren zu hören. Er ging zu seiner Truhe herüber, legte sein Schwert ab und kramte einen Kerzenstummel und eine Flasche Wein hervor. Es dauerte eine Weile bis er die Kerze entzündet hatte, dann trat er herüber zu dem fremden Khajit. Sein Pelz war dunkelgrau, wenn auch nicht so dunkel wie Iareths Haut und sanfte Muster zogen sich hindurch. Der Khajitt überragte ihn um etwa einen Kopf, sah etwas mager aus und blickte sich interessiert um.

„Noch was zu trinken?“ Iareth hielt die Flasche hoch und lächelte, „ich bin übrigens Iareth. Hier, die Kerze kannst du haben. Wolli ist sehr geizig damit.“ Er reichte ihm die Kerze. „Bist du hier um Arbeit zu finden? Ich kenne einige Khajit von meiner Arbeit. Die meisten sind noch nicht lange in Elinhir.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.