Schatzjäger 11

Ein boshaftes Auflachen loderte aus Sagits Kehle: „Danke Wüstenläufer. Das sagt man so, oder?“ Dann hangelte er sich zurück zu seinem Platz.

„Iareth hat Recht. Ein verbogener Schlüssel ist besser als gar nichts in der Hand“, lies Cyrus sich vernehmen und fügte hinzu: „Nicht persönlich gemeint.“

Cyrus lies die Zügel fahren, worauf hin das Pferd in einen munteren Schritt verfiel und selbständig dem breiten Weg folgte. Er legte Iareth seine Hand auf die Schulter, um ihn an einer Antwort zu hindern, fixierte Zanodar und begann zu sprechen: „Iareth bürgt für dich, das soll mir reichen. Was das Gedeihen oder dein Verderben betrifft, da musst du dich jetzt entscheiden. Fährst du mit uns, kann beides für dich eintreffen. Ich will nicht lügen. Verlässt du uns hier und jetzt, sieht es vielleicht nicht anders aus, angesichts deiner andauernden Pechsträhne, wie mir scheint. Aber…, bei uns wirst du wenigstens sicher entlohnt werden. Ich verlange nichts Unmögliches von dir Zanodar. Nur ein kleiner Taschendiebstahl. Allerdings nicht ganz ungefährlich. Ich will von dir keine Gefälligkeit erhalten, weil Iareth dir in einem Moment der Gefahr die Hand ausgestreckt hat, sondern einen Dienst. Von Mann zu Mann. Also schlägst du ein?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.