Schatzjäger 24

„Ah, hörst du die Axtschläge? Das ist Zanodar. Wir wollen nachher noch unsere Pläne für morgen besprechen… aber warten wir damit bis wir vollständig sind.“, stellte Cyrus fest. Er rührte kräftig im Topf. Ein würziger schwerer Geruch von Fleisch und Kräutern stieg auf. Schließlich hängte er ihn an der Kette etwas höher, damit er etwas aus der Hitze kam. Dann fuhr er fort: „Daedra sagst du. Welchen bevorzugst du? Kann man das so sagen, ich weiß nicht. Welchen Daedra verehrst du am meisten? Wir Rothwardonen haben unseren Pantheon mit aus Yokuda mitgebracht. Manche halten an den alten Göttern fest, manche mischen sie mit den Göttern der Kaiserlichen und geben ihnen neue Namen. Mir persönlich blieben die Götter fremd. Ja ich habe einen Schrein, ich kenne die Rituale, aber sie sind nicht in meinem Herzen. Sie reden nicht mit mir. Sie weisen mir nicht den Weg. Viele behaupten das, aber noch keiner konnte mir konkret den Klang ihrer Stimme beschreiben. Meine jüngere Schwester zum Beispiel. Als unser Vater gestorben war, klagte sie und war sehr niedergeschlagen. Tagelang saß sie an seinem Totenbett. Eines Morgens kam sie allerdings fröhlich heraus und behauptete Tuwhacca hätte zu ihr gesprochen. Tuwhacca kümmert sich um die Seelen in der Nachwelt. Papa gehe es gut und er macht sich Sorgen um uns, da wir nun ohne Aufsicht sind. Ich fragte sie wie sich Tuwhacca angehört hat. Sie meinte eben irgendwie göttlich. Ist doch klar. Dann fragte ich sie, ob er sie hätte hören können. Sie erklärte mir, das bräuchte er nicht, da er sowieso alle ihre Gedanken kennt. Am Ende wollte ich wissen, was sie glaube warum er sich die Mühe gemacht hatte sie zu trösten. Sie hat mich nur genervt angeschaut und gesagt, er ist ja wohl schließlich ein Gott. Also weißt du Iareth, wenn Tuwhacca persönlich an mein Ohr klopfen sollte, dann will ich aber alles ganz genau wissen. Angefangen davon wie er es schafft ohne am selben Ort zu sein wie ich, seine Stimme erschallen zu lassen. Ich meine Götter und Magie hin oder her, aber bisher habe ich noch nie Schall ohne eine Quelle vernommen.“

***

„Danke für Ihren Diskussionsbeitrag Wolke. Ich erkläre hiermit die Debatte für eröffnet. Eclair? Einwände? Anregungen?“

„Äh…“

„Ach warte… bitte zur Sache, ja?“

„Willst du frei von Zweifel sein, halte das wissen wollen klein! Weit, weit nach der natürlichen Ordnung, beginnen wir uns mit dem Wesen der Wirklichkeit zu beschäftigen und eine Ahnung von der wahren Beschaffenheit des Bewusstseins zu entwickeln.“

„Hast du nicht bemerkt, dass ich in deine Suppe gepisst habe? Hihi hahaha hi…“

„Ich weiß wie kindisch du sein kannst. Ich hoffe deine Rasierseife war ganz geschmeidig heute.“

„Wie gemein von dir. Ja…  pfui, ich glaub‘ es nicht. Du… Szenenwechsel! Mitverschwörer! Höret! Der Siegelstein gewähret uns Eintritt! Manni…, Manni…, Mannimarco! Ich flüstere nicht ohne Grund. Psst… Unser Herr und Gebieter! Ich… Der Größte aller Ären! Aah…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.