Schatzjäger 6

Das war knapp.

Zanodar hatte etwas Mühe, sich in dem schwankenden Wagen auf den Beinen zu halten. Er stolperte mehr herein als er ging, krallte sich an einer aufgerollten Zeltplane fest und stieg über eine Kiste, die irgendeinen Dwemerapparat enthielt, dessen Funktion er nicht deuten konnte. Mit einem freundlichen „Dras’kay“ grüßte er den Unbekannten, der etwas verschlafen auf Zanodar wirkte. Dann hatte er einen Platz auf einer Rolle dicker Seile gefunden. Er ließ sich einfach fallen, streckte die Beine aus und atmete tief durch.

„Dieser dankt euch“, sagte er an die drei Reisenden gewandt. „Dieser ist sehr froh, von der Bestie wegzukommen. Und nein, werter Herr Magier, dieser hatte keine Zeit nachzuschauen, ob der Skorpion Männchen oder Weibchen war. Dieser glaubt auch nicht, dass man den Unterschied so einfach sieht wie bei … äh … jedenfalls war es nur einer. Ein sehr lebendiger Skorpion, sehr groß, sehr schnell, sehr furchterregend. Damit will dieser nicht sagen, dass sich dieser leicht fürchtet. Dieser ist nur vorsichtig, ja. Dieser kannte mal einen, dem hat so ein Skorpion glatt den Schwanz abgezwickt. Stellt euch nur mal vor, wie sähe das denn aus? Zanodar ohne Schanz? Rajhin möge diesen davor bewahren.“ Nach diesem Redeschwall holte er erst einmal wieder Luft, bevor er die nächste Frage stellte: „Wohin fahren wir eigentlich?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.