Hausaufgaben 54

Das Innere der Röhre war erstaunlich warm, das war das erste was Iareth empfand, als er bis über die Knie in den Schlund stieg. Als nächstes viel ihm die sonderbare Akustik auf. Die Stimmen von Sagit und Zanodar drangen als eigenartige Wortfetzen zu ihm durch und schienen aus beiden Richtungen des Tunnels zu kommen. Das Fortkommen war nicht sonderlich schwierig. Zwar war es eng, aber die breiten Ringe der Röhre boten guten Halt und nach kurzer Zeit war er einige Meter in der Röhre empor gestiegen. Endlich machte das Rohr einen Knick und führte nun in die Richtung, in der das unüberwindbare Gitter lag. „Sehr gut,“ dachte Iareth und schob sich mit dem Knick des Tunnels in die Waagerechte. Immer noch drangen vereinzelnt Wortfetzen zu ihm durch, die unnatürlich Laut und verzerrt in seinen Ohren klangen und aus denen er sich keinen Reim machen konnte. Plötzlich öffnete sich das Rohr und mündete in einen kugelförmigen Raum der aus blankem Metall zusammengesetzt war. Iareth richtete sich auf und sah sich um. Sofort wurde ihm klar, dass er aufpassen musste, fünf weitere Rohreingänge mündeten hierher und es wäre ein Leichtes den Rückweg aus den Augen zu verlieren. Er kramte in den Taschen und fand ein Stück Kohle mit dem er die Rohrmündung hinter sich notdürftig markierte. In der mitte des Runden Raums auf dem Boden war eine Art Abfluss aus dem still Dampf empor stieg. Einen Moment erfasste ihn die beängstigende Vorstellung von Wasser oder heißem Dampf, der während er in einer Röhre kletterte hindurchgeschossen kam, doch er schüttelte den Gedanken schnell wieder ab. Er versuchte sich vorzustellen, wie weit er in der Anlage voran gekommen war, um zu entscheiden welchen Weg er nun nehmen sollte, als er plötzlich wie angewurzelt stehen blieb. Ein neues Geräusch erklang und schwoll in unheilverkündender Weise an. Aus allen Rohrenden die in diesen Raum mündeten drangen Geräusche, als ob jemand mit winzigen Hämmern auf die Metallwände einschlüge, oder einen Sack Murmeln darin ausgeschüttet hatte oder, und Iareth wurde ganz anders bei dem Gedanken, wie hunderte kleine Beine eines riesiegen, stählernen Tausenfüßlers. Er packte den Griff seines Säbels und wartete, doch nichts geschah. Nach einigen Sekunden verklang das Geräusch und übrig blieb nur das dumpfe Brummen der Anlage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.