Schatzjäger 19

„Iareth! Welch daedrischer Einfall!“, entfuhr es Cyrus.

Sagit kicherte schrill und rieb sich seine Hände über dem Feuer. „Interessantes Versmaß. Bestimmt ein Epos.“

„Ich kenne nur ein paar dunmerische Brocken. Mond und Sterne. Fremder? Richtig? Aber was hast du da gesagt?“, fragte Cyrus.

Derweil am anderen Ende des Tals

„Einatmen, hff, ausatmen, huuh… Szene: Auftritt der Rose. Abend. Mond verschwindet im Nebel. Die Halle ist erleuchtet. Latten liegen herum. Große Kerze am Altar. Ein dampfender Kessel über dem Feuer. Rose (ich) spricht, ruft: Kommt meine Freunde! Essen ist fertig! Happa pappa, happa mamma! Lecker Eintopf. Köstiliche Suppe. Aus Innereien. Oh, so fein. Ich würde am liebsten singen vor Freude. Wie lange gab es kein Festmahl für uns? Häh, wie lange? Nur schmale Kost. Mickriges Wild. Vegetation zum Kauen. Meine Fresse, was für ein kranker Scheiß. Aber heute, heute war Liefertag, ha ha. Frisches Fleisch. Guck an! He, wo sind die denn? Hört mich jemand? Hört mir überhaupt jemand zu! … Taube Unter Liche. Verkrüppelte Goblins, Klapperskellette. Kommt endlich ran jetzt!… Nein, sie hören nicht. Hätte nicht übel Lust ihnen eins auszuwischen. Hab‘ ich ihnen heute schon? Och, wir sind ja alle so fleißig und vollbringen unsere Taten und arbeiten für die Sache. Die Sache duldet keinen Aufschub. Jeder muss ran. Das ist alles so bescheuert brav. Die Sache! Die Sache! Verfickt noch eins, hätte mir nicht jemand sagen können, dass die Sache unser Bestimmer sein wird! Ja, Sache. Oh du heilige. Natürlich Sache. Nur für dich. Bababa. Geht schon klar… Ich muss denen wenigstens in die Suppe spucken. Ha! Oder ich pisse rein! Pressiert mich schon lange! Ihr kleinen Imps, ihr zotteligen Schnauzen! Selbe Szene: Rose deckt den Tisch. Teller, Holzlöffel, Kelle. Er schaufelt Suppe in die Holzteller. Zwei davon stellt er auf einen Hocker und sich selber davor. Man sieht wie er an sich rumzuppelt und wie er wackelt und schüttelt. Dann ergreift er die Teller und bringt sie zum Tisch. Nächste Szene: Auftritt der Gesellschaft zum Abendmahl. Die Verschwörer speisen und besprechen den Tag. Rose ist zuvorkommend: N’Abend! Heute lecker Lebersuppe mit Nieren. Leicht strenger Geruch. Einer hatte Steine. Ich hab’s sorgfälltig rausgeschnitten, Ehrenwort, aber eine Spur bleibt immer. Wie bei ´nem alten Karpfen. Ich hoffe es mundet.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.